Ausbildung

Die dreijährige Ausbildung orientiert sich an dem aus Deutschland bekannten dualen Modell. Entsprechend sind die Auszubildenden in jedem Jahr für Fachunterricht und Fachpraxis vier Monate lang in einer Berufsfachschule und für die praktische Ausbildung acht Monate in einem Betrieb. Zusätzlich werden für Interessenten mit Vorkenntnissen auch verkürzte Ausbildungsgänge angeboten.

Nach erfolgreicher Prüfung erteilt die Kammer ein Zeugnis nach deutschem Recht. Dies entspricht dem EQF Level 4. Der Abschluss ist gleichzeitig auch am griechischen Bildungsgesetz ausgerichtet und wird daher in vollem Umfang anerkannt.

Das Duale Ausbildungssystem – kompakt.

Lernen im Betrieb

  • 3-4 Tage in der Woche
  • Auf der Basis von Ausbildungsordnungen
  • Im Rahmen eines Ausbildungsvertrages
  • hauptsächlich am Arbeitsplatz

Lernen in der Schule

  • 1-2 Tage in der Woche
  • auf Basis einen Rahmenlehrplans
  • allgemeines und berufliches Wissen wird gelehrt
  • im Rahmen der allgemeinem Schulpflicht

Jährlich

  • 4 Monate / 480 Stunden in der Berufsschule Fachunterricht und Fachpraxis durch Berufsschullehrer
  • 8 Monate / 1.280 Stunden im Betrieb praktische Ausbildung & Unterweisungen; betriebliche Ausbilder